ZUR SACHE, SCHÄTZCHEN

Spielfilm von May Spils / DE 1967 / 76 min / FSK: 12 / mit Werner Enke, Uschi Glas, Henry van Lyck u.v.a. SP 4 €

Martin lebt mit seinem Freund Henry in Schwabing gelangweilt, aber munter in den Tag hinein. Neuer Schwung kommt in ihren Alltag, als sie Barbara begegnen und Martin beträchtlichen Ärger mit der Polizei bekommt... May Spils' Kult- und Schlüsselfilm über den jugendlichen Zeitgeist der 1960er Jahre feierte dieses Jahr sein 50. Jubiläum und lebt ganz von seiner Leichtigkeit und Unbeschwertheit.

OFFENE WUNDE DEUTSCHER FILM

Dokumentarfilm von Dominik Graf & Johannes F. Sievert / DE 2017 / 116 min / FSK: -

Dominik Graf und Johannes Sievert setzen die archäologische Abenteuerfahrt an die Ränder des deutschen Films fort und werfen berechtigte Fragen auf: Warum gibt das Fernsehen nicht mehr so hellsichtige Science-Fiction-Filme wie SMOG (1973) in Auftrag? Warum entwickelt das Kino keinen Wagemut im Genre? Dabei braucht es, wie in ABWÄRTS (1984), nur einen Aufzug, der in einem Bürohaus steckenbleibt, um einen klaustrophobischen Thriller zu drehen.

VERFLUCHTE LIEBE DEUTSCHER FILM

Dokumentarfilm von Dominik Graf & Johannes F. Sievert / DE 2016 / 103 min / FSK: -

VERFLUCHTE LIEBE DEUTSCHER FILM begibt sich auf eine Reise zu den Nachtschattengewächsen der deutschen Filmgeschichte. Die Doku beleuchtet einen vergessenen Teil unserer Filmkultur und handelt von der Suche nach Heimat, die so viele deutsche Filme thematisch durchdringt – von der Stummfilm- über die Nazi- bis zur Nachkriegszeit. Eine umfassende Abhandlung über einige der fruchtbarsten Filme unseres Landes.

JANE

Dokumentarfilm von Brett Morgen / US 2017 / 90 min / FSK: 0

Anhand von mehr als 100 Stunden bisher unveröffentlichten Filmmaterials, das über 50 Jahre lang versteckt war, erzählt der preisgekrönte Regisseur Brett Morgen die Geschichte von Jane Goodall, einer Frau, deren Primatenforschung die von Männern dominierte Welt der Wissenschaft herausforderte und unser Naturverständnis revolutionierte. Begleitet von einer satten, orchestralen Filmmusik des legendären Komponisten Philip Glass, bietet der Film ein unvergleichliches, intimes Porträt von Jane Goodall – einer Wegbereiterin, die sich den Widrigkeiten widersetzte, um eine der am meisten bewunderten Naturschützer der Welt zu werden.

Morgen hat das ultimative Porträt von Goodall erstellt, sowohl erstaunlich zugänglich, als auch fast unerträglich zart… Ein Film von tiefer, emotionaler Schönheit. — Indiewire

Ein wundersamer und bewegender Bericht von einem bemerkenswerten Leben. — Hollywood Reporter

ABWÄRTS

Spielfilm von Carl Schenkel / DE 1984 / 90 min / FSK: 16 / mit Götz George, Hannes Jaenicke u.v.a. SP 4 €

An einem Freitagabend bleibt der Aufzug in einem Frankfurter Bürohochhaus stecken. Drin befinden sich der Werber Jörg, seine Kollegin Marion, der unangepasste Pit und der biedere Buchhalter Gössmann. Eine, wie sich herausstellen wird, höchst explosive Konstellation... Mischung aus Actionfilm und Psycho- Thriller, die geschickt menschliches Verhalten unter extremen Bedingungen enthüllt! — Lexikon des internationalen Films

REWIND – DIE ZWEITE CHANCE

Spielfilm von Johannes F. Sievert / DE 2017 / 106 min / FSK: 12 / mit Alex Brendemühl, Sylvia Hoeks, Max von Pufendorf, Sascha Alexander Gersak, Idil Üner u.v.a.

Kommissar Richard Lenders ermittelt in einem Mordfall. Dabei lernt er ein Team von Teilchenphysikern kennen, die ihm helfen sollen, die komplexen Formeln, die man bei dem Toten fand, zu entschlüsseln. Als Lenders und sein Kollege bei der Autopsie auf einen implantierten Chip im Kopf des Opfers stoßen, werden sie mit der absurden Möglichkeit konfrontiert, dass der Tote eventuell aus einer anderen Zeit stammt. Ein weiterer Mord geschieht, der einem ähnlichen Muster zu folgen scheint. Während die Kommissare versuchen den Mörder zu finden, wächst in Lenders eine Sehnsucht: Könnte er den Chip nutzen, um die Morde zu verhindern und seine eigene Vergangenheit zu ändern?

Was passiert, wenn man die Filme TERMINATOR und ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT mit einem TATORT und einer Folge "Galileo" mixt? Die Antwort könnte dieser atmosphärische Genre-Bastard liefern. Defintiv einer der gewagtesten und ungewöhnlichsten deutschen Kinofilme der letzten Jahre.

am Do 10.05. in Anwesenheit des Regisseurs Johannes F. Sievert!