Der Gesamtkomplex gliedert sich in 2 unabhängige Bauabschnitte.

Das 4-Sterne-Hotel mit angegliedertem Vita-Cellulare-Naturtherapiezentrum und Biathlon-Höhentraining wird als Bauabschnitt 1 realisiert - die Hyperthermieklinik mit Patientenhotel als Bauabschnitt 2.

Hotel- und Naturtherapiezentrum

Das 4-5-gesch. Hotel liegt am Hasenbühl und wird über eine großzügige offene Halle zentral erschlossen. Konferenz- und Restaurantbereich flankieren die Halle im Norden und Süden, während sich das Naturtherapiezentrum als ablesbare organische Form nach Osten hin entwickelt. Das Hotel liegt in der 4-Sterne-Kategorie mit einer Kapazität von ca. 200 Betten.

Das Naturtherapiezentrum mit darüberliegendem Biathlon-Höhentraining wird über einen eigenen Haupteingang von Süden her erschlossen, kann aber auch direkt vom Hotel aus erreicht werden.

Neben Thepedarium und zentralem Solebecken verfügt das NTZ noch über einen seperaten Massagebereich.

Hyperthermieklinik

Die HTK wird als z-förmiger Riegel mit 3 Geschossen ausgebildet und fasst den Platz zwischen Hotel, NTZ und HTK. Die Klinik mit 5-6 med. Fachdisziplinen verknüpft sich mit dem direkt angegliedertem kleinem Patientenhotel über die gemeinsame Erschließungshalle.

MIt Allgemeinmedizim, Urologie, Chirurgie, Gynäkologie, Onkologie und Hyperthermie verfügt die Klinik über ein breitgefächertes Angebot.